Transportlehrgang

3

Die Dauer des Lehrgangs beträgt einen Tag.

Investition: 75,00€

Termin: 07.03.2018
Veranstaltungsort: Kirkel, Saarland

Nach Absprache kann das Seminar für Vereine auch bundesweit durchgeführt werden. Bitte dazu hier Kontakt aufnehmen.

Mindestteilnehmerzahl: 10

1.Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Das Europäische Übereinkommen zum Schutz von Heimtieren

  • Das Tierschutzgesetz

  • Das Gesetz zur Beschränkung des Verbringens oder der Einfuhr gefährlicher Hunde in das Inland – das Hundeverbringungs- und Einfuhrbeschränkungsgesetz

  • Das Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde

  • Die Haftung für Schäden durch Tiere

  • Regelungen von Tiertransporten:

  • VERORDNUNG (EG) Nr. 1/2005 DES RATES über den Schutz von Tieren beim Transport und damit zusammenhängenden Vorgängen

  • Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates (Tierschutztransportverordnung – TierSchTrV)

  • TRACES

  • Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen sowie die Einfuhr und Durchfuhr von Tieren und Waren (BmTierSSchV)

  • Verordnung(EU) Nr. 576/2013 über die Verbringung von Heimtieren zu anderen als Handelszwecken und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 998/2003

2.Physiologie des Hundes

  • Physiologie des Hundes

  • Das Gebiss

  • Gynäkologische Merkmale

  • Das Skelettsystem

  • Das Organsystem

    • Verdauungstrakt

    • Atmungssystem

    • Harn- und Geschlechtsorgane

    • Der Blutkreislauf

3.Physiologie der Katze

  • Physiologie der Katze

  • Das Gebiss

  • Gynäkologische Merkmale

  • Das Skelettsystem

  • Das Organsystem

4.Verhaltensweisen und Stressbewältigung

  • Ausdrucksverhalten Hund und Katze

  • Körpersprache Hund und Katze

  • Stress: Entstehung Hund und Katze

  • Stressbewältigung Hund und Katze

5.Umgang mit Hunden und Katzen

  • Praktische Aspekte

  • Sicherheit des Personals

  • Fahrverhalten

6.Erste Hilfe bei Hunden und Katzen

  • Grundregeln

  • Grundlage aller Notfallbehandlungen

  • Lagerung, Transport

  • Schock

  • Verletzungen

  • Wundversorgung

  • Hitzschlag

  • Notfälle im Kopfbereich

  • Notfälle im Brustkorbbereich

  • Notfälle im Bauchhöhlenbereich

  • Notfälle Harnapparat

  • Gynäkologische Notfälle

  • Andrologische Notfälle

  • Vergiftungen

7.Sonderteil

  • Infektionskrankheiten des Hundes

  • Infektionskrankheiten der Katze

  • Parasiten des Hundes und der Katze

  • Impfungen

8.Anlagen

  • Überblick Mindestanforderungen je nach Tiertransport

  • Checkliste für Tiertransporte

  • Zulassung des Transportunternehmens für kurze Beförderungen

  • Zulassung des Transportunternehmens für lange Beförderungen

  • Befähigungsnachweis für Fahrer und Betreuer

  • Zulassungsnachweis für Straßentransportmittel für lange Beförderungen

  • Musterbescheinigung Tierarzt

Lehrgang zur Zulassung als Transportunternehmer für Tiertransporte für die Tierarten Hunde und Katzen nach Verordnung (EG) Nr. 1/2005

Der Lehrgang richtet sich an:

  • Tierschutzorganisationen, die Hunde und Katzen innerhalb der EU und/oder aus Drittländern verbringen
  • Tierschutzorganisationen, die Hunde und Katzen innerhalb Deutschlands transportieren
  • Tierrettungsunternehmen
  • Hundepensionen, Hundetagesstätten, die Hunde transportieren
  • Gassigänger, die Hunde transportieren
  • Züchter, die Hunde und Katzen importieren oder exportieren
  • Alle weiteren Personen, die Hunde oder Katzen gewerblich transportieren

Dieser Lehrgang vermittelt grundlegende und spezielle Kenntnisse über den gewerblichen Transport von Hunden und Katzen innerhalb Deutschlands, der EU und den gelisteten Drittländern. Er zeigt auf, wie verantwortungsvoller Transport von Hunden und Katzen unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen funktioniert.

Der Lehrgang kann als Transportbefähigungsnachweis für die Tierarten Hunde und Katzen vom zuständigen Veterinäramt anerkannt werden. Bitte kontaktieren Sie vor der Anmeldung Ihr zuständiges Veterinäramt hinsichtlich der Anerkennung!