Stadtspaziergang

dachshund

Sinn oder Unsinn?!

Spaziergänge durch die Stadt bedeuten für unsere Vierbeiner oft Stress. Vor allem die lauten Stadtgeräusche, die Hektik und die großen Menschenmengen sind für die Hunde ungewohnt. Erst Recht machen ihnen Bus und Bahn, sich plötzlich öffnende Türen, laute Musik und die Enge zu schaffen. Unser Hund ist einfach nicht dafür geschaffen, seinen täglichen Spaziergang auf der Einkaufsmeile zu absolvieren.

Aber: Manchmal müssen wir unsere Vierbeiner dennoch mitnehmen. Dazu muss er alltagstauglich sein.

Was meine ich damit?

Ein Hund sollte an die Stadt gewöhnt sein. Dazu gehört, dass er ordentlich an der Leine geht. Egal ob ein anderer Hund entgegenkommt, Tauben, Springbrunnen oder Imbissbuden locken. Wichtig außerdem: Er darf keine anderen Menschen abschnüffeln, anspringen oder anbellen. Zusätzlich sollte der Hund die üblichen Kommandos «Sitz», «Platz» und «Bleib» beherrschen.

Wenn Frauchen oder Herrchen mal eben schnell etwas einkaufen will ist das Anleinen vor dem Laden keine gute Idee. Nicht alle Menschen sind unseren Hunden wohlgesonnen. Besser: eine zweite Person mitnehmen.

 

Termine: noch nicht bekannt

Ort: Bonn

Zeit: 11 Uhr Anfänger/ 12:30 Uhr Fortgeschrittene (können abweichen)

 

Dauer: ca. 1 Stunde(Anfänger), ca. 1,5 Stunden (Fortgeschrittene)

Teilnehmerzahl: Max. 8 Hunde pro Trainer

Preis: 25,00€ für Anfängergruppe, 30,00€ für Fortgeschrittenengruppe

Für alle Hunde, die mit Ihren Menschen bisher nicht so gerne in die Stadt gehen und für alle Menschen, die ihren Hund nicht so gerne mit in die Stadt nehmen.

Wir werden zwei Gruppen bilden.

Gruppe 1 für alle diejenigen, die das erste Mal
an einem Stadtbesuch teilnehmen und/oder sich noch nicht so sicher fühlen.
Dauer eine Stunde.

An Gruppe zwei können alle teilnehmen, die bereits erste Erfahrungen mit Ihrem Hund in der Stadt haben. Hier werden wir zusätzlich einen kurzen Cafèbesuch mit einplanen.

Dauer eine Stunde 30 Minuten.

 

Warum? Die Hunde lernen:

  • Anderen Hunden in der Stadt gelassen zu begegnen!
  • Fahrstuhl fahren.
  • Tauben nicht zu jagen.
  • Die Vielzahl der Menschen zu ertragen.
  • Öffentliche Verkehrsmittel,  Autos zu ertragen.
  • Entspannt im Café/Restaurant zu liegen.

Was ist mitzubringen?

  • Kurze Leine
  • Gute Laune!
  • Kotbeutel

Schriftliche Anmeldung per Anmeldeformular bis Donnerstag, 30.06.2016 20.00Uhr. Die Anmeldungen sind verbindlich. Sollte Ihnen nach der Anmeldung doch noch etwas dazwischen kommen, sagen Sie bitte bis spätestens 30.06.2016 ab, da wir sonst die volle Teilnahmegebühr berechnen müssen.