Anti-Giftköder Training

dog trick

Das heimtückische Vergiften von Tieren gehört zum gemeinsten, barbarischsten und feigsten Verbrechen gegen Hunde und andere Lebewesen, weil es ihnen einen sehr schmerzhaften und qualvollen Tod bereitet.

Ganz abgesehen von den immensen Qualen und der Trauer für Sie als Hundehalter, der sie liebt und dann verliert.

Quer durch Deutschland können Sie vermehrt Meldungen im Internet und anderen Medien verfolgen, die in trauriger Weise aufzeigen, wo überall Giftköder ausgelegt wurden und welche perfiden Ideen Hundehasser dabei entwickeln. Inzwischen sind Tausende von Hunden Opfer von Giftköderanschlägen geworden und auf elende Weise verendet.

Aber Sie können das Risiko, dass Ihr Hund Opfer von Hundemordanschlägen wird, stark reduzieren.

Unser fünf-stündiges Training hilft Ihnen, Ihren Hund zu schützen. Es unterstützt Sie dabei, wie Sie Ihren geliebten Vierbeiner vor solchen brutalen Attacken wirkungsvoll in Sicherheit bringen können.

Mit der Teilnahme am Anti-Giftköder-Training haben Sie den ersten, richtigen Schritt gegen Tierhasser und Hundeköder gemacht. Dieses Training gibt Ihnen zwar keine hundertprozentige Garantie gegen solche hinterhältigen Attacken, aber es hilft effektiv und gibt Ihnen zahlreiche Maßnahmen und Übungen an die Hand.

Termine: noch nicht bekannt

Uhrzeit: 12.00 Uhr (kann abweichen)

Orte: Bonn, Niederkassel, Köln, Troisdorf

Das Training setzt sich aus 5 Trainingseinheiten in 5 aufeinanderfolgenden Wochen zusammen.

Mindestteilnehmerzahl: 3 Mensch-Hund-Teams

Investition: 125€ je Mensch-Hund-Team für alle 5 Einheiten

Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 10.06.2016!

 

Sofern uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht (Starker Regen) fällt der Termin aus und wird zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.

Wie funktioniert das Antigiftködertraining?

Unser Antigiftködertraining ist in fünf Schritten aufeinander aufgebaut.

Wir beginnen zunächst damit, die Aufmerksamkeit und Kommunikation Hund-Mensch zu erarbeiten bzw. zu verbessern. Im zweiten Schritt lösen wir die bisherigen Verknüpfungen in Bezug auf Futter aufnehmen auf. Anschließend erlernen die Hunde ein Alternativverhalten. Ziel ist es, das die Hunde Futter nur vom Besitzer annehmen. Diejenigen, die mit ihren Hunden jede Woche und zwischen den einzelnen Lektionen besonders fleißig üben, werden in der letzten Stunde bereits in der Lage sein, ihren Hunden das Futter anzeigen anzutrainieren.

Andere Hundeschulen bieten das Antigiftködertraining in einer Stunde an. Warum sind es hier 5 Trainingseinheiten?

Die Antwort ist einfach: Wir wollen, dass Sie mit Ihrem Hund nachhaltig Erfolg haben.