Aggressionsseminar

Die Dauer des Lehrgangs beträgt zwei Tage.

Investition:

  • aktive Teilnehmer: 225,00€

  • passive Teilnehmer: 190,00€

Veranstaltungsort: Bonn, NRW

Maximale Anzahl der Teilnehmer:

  • aktive Mensch-Hund-Teams: 6

  • passive Mensch-Hund-Teams: 20

Seminarzeiten(können abweichen):

Beginn: 10.00 Uhr
Voraussichtliches Ende: 17.00 Uhr
Mittagspause: ca. eine Stunde

Die Sache mit der Aggression… (2- Tages Workshop)

Ein Thema, dass uns Hundehalter immer wieder beschäftigt, sei es vom eigenen Hund ausgehend oder auch ihm entgegengebracht, ist die Aggression.

Hierfür wollen wir uns ausreichend Zeit nehmen, um zum Beispiel folgende Fragen, in den 2 Tagen zu erörtern und lösen:

  • Was versteht man unter Aggression?
  • Wo beginnt Aggression?
  • Wozu dient Aggression? Ist es ein normales Verhalten?
  • Welche Ursachen kann aggressives Verhalten haben?
  • Welche Körpersprache zeigt ein aggressiver Hund?

Dabei kann und wird es nicht für jegliches Aggressionsverhalte das ultimative Rezept geben, jedoch geht es vielmehr um ein Fundament zu schaffen von Hintergrundwissen, Trainingsmöglichkeit, -technik und Lösungsansätze.

Wir wollen Ursachen verstehen lernen und nicht nur Symptome bekämpfen.

Der erste Tag unseres Seminars wird deshalb rein der Theorie gewidmet sein (Wobei zur Veranschaulichung und Auflockerung Videosequenzen genutzt werden) (Bitte ohne Hund!)

Wir befassen uns mit folgenden Inhalten:

  • Was ist Aggression überhaupt?
  • Wie entsteht Aggression beim einzelnen Hund?
  • Frühwarnsystem Aggression
  • Lernmechanismen in der Übersicht mit Vor- und Nachteilen
  • Grundlegende Trainingstechniken bei Aggressionsverhalten
  • Alles zum Thema Maulkorb
  • Was ist ein Deprivationssyndrom?
  • Grenzen von Training und Managementmaßnahmen

So seid Ihr gut gewappnet für den zweiten Tag.

Er wird vorwiegend der Praxis gewidmet – kleine Theorie Einheiten schieben wir immer mal dazwischen um Videoanalysen zu besprechen.

Hier lernt ihr:

  • Vertrauensaufbau
  • Bedeutung der Futterbelohnung
  • Bedeutung von Ritualen
  • Sicherheit geht vor
  • Frustrationsgrenze erhöhen
  • Entspannungstraining